TIAGO BETTENCOURT IM CINETEATRO

TIAGO BETTENCOURT IM CINETEATRO

Der Autor mehrerer emblematischer Kompositionen der neuen portugiesischen Musik trat vor mehr als zehn Jahren sein erstes Abenteuer im Studio an, zusammen mit den Toranja, und prägte für immer das portugiesischen Musikpanorama.

Der Reichtum seiner schlichten Gedichte und Melodien fing mit den beiden Alben Esquissos und Segundo schnell die Aufmerksamkeit des Publikums ein. Unvergessliche Themen wie Carta e Laços werden mit seiner markanten Stimme verbunden. 2006 kündigten die Toranja eine längere Pause an und so brach Tiago Bettencourt nach Kanada auf. Als Unterstützung gewann er die Band Mantha und nahm das Album Jardim auf, produziert von Howard Billarman (dem Produzenten von Funeral und Arcade Fire), das 2007 erschien und Erfolge wie Canção Simples, O Jogo, O Lugar und O Jardim beinhaltete.

2010 erschien Em Fuga und ein Jahr später Tiago na Toca e os Poetas. In diesem Album vertont Tiago Gedichte portugiesischer Autoren wie Florbela Espanca und José Carlos Ary dos Santos, begleitet von Freunden wie Carminho, Camané, Pedro Gonçalves (Dead Combo) und anderen. Das Album  Acústico von 2012 bestätigt Tiago als eine der größten Stimmen des Landes und einen der großen Autoren seiner Generation. 2014 folgt das Album Do Princípio. 2015 und 2016 stellten zwei Jahre dar, die den Live-Auftritten dieses letzten Albums gewidmet waren. 2017 wurde gepägt von  der Veröffentlichung seines letzten Albums  A Procura, das die 11 Lieder hindurch die unablässige Suche des Künstlern nach den eigenen musikalischen Charakteristiken darstellt und einer Suche darüber hinaus. Die Texte transportieren eine Vision, ein Gefühl und das für bestimmte Momente, weil es diese Momente sind, die uns definieren, dieser langlebige Augenblick, in dem Zeit und Raum nicht zu existieren scheinen, Momente, die den eigenen Stempel dieses Stimmkünstlers, vielseitigen Instrumentalisten und Produzenten bilden.


Andere Kategorien erkunden